MOTORFLUG-FORUM

Von Piloten für Piloten
  1. Robert Michl
    Robert Michl
  2. MOTORFLUG
  3. Mittwoch, 12. Dezember 2018
Liebes Flügelvolk,

wie aus gewöhnlich gut informierten Kreisen im Ministerium (BMVIT) verlautet, wird es in Bälde problemlos möglich sein, einen PLB (Personal Locator Beacon) zu erträglichen Kosten zu verwenden.

In einem deklarativen System wird es möglich sein, einen PLB aus einer gegebenen Liste auszusuchen und zu einer 5-Jahresgebühr, die deutlich geringer als derzeit sein wird, zu betreiben. Diese Einmalgebühr für 5 Jahre wird voraussichtlich preiswerter sein als derzeit für ein Jahr zu bezahlen ist!

Somit wird die ganze PLB-Sache leicht handzuhaben und deutlich billiger.

Auch werden analog zu den Gebietskrankenkassen die Fernmeldebehörden zusammengefasst, es verbleiben aber Außenstellen zur Kontaktaufnahme. Veränderungen in der Flugfunkausbildung stehen ebenso an.

Das Thema LPC wurde in der ACG priorisiert. Die Vorbereitungen für den Workshop 2019 mit Vertretern der EASA Mitgliedsstaaten in der Austro Control laufen auf Hochtouren. Es soll ein neuer LP-Standard definiert werden. Weitere Updates folgen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Ministerium und die Austro Control für die offene Kommunikation!

Liebe Grüße

Robert
Akzeptierte AntwortPending Moderation
Sie sind bei einer Anmeldung beim z.B. beim Such-und Rettungsdienst nicht mehr zuständig![/u] Man kann sich auch selber wegrationalisieren: Basta! :D

Genau so ist es!
Wenn ich einen ausländisch registrierten PBL (HM Royal Navy, Frankreich ..) in Österreich betreibe, geht das die ACG genau null an! Denn der SARSAT Dienst ist von ihr (dengötternseidank) völlig unabhängig, und die österreichischen Behörden dürfen nach Auslösen eines Alarms, der dann in der weltweiten Zentrale eingeht, und an die hiesigen Behörden nur wietergeleitet wird, schön brav ihr S&R System starten. Mit dem PLB oder dem Alarmsystem haben die aber nichts zu tun, daher ist die Einforderung einer Gebühr für PBL sowieso eine weitere Frechheit, auch wenn sie jetzt nur mehr die Hälfte kosten sollte.

LG Axel der Aerotekt

PS: Das Signal, so wie ich das verstehe, hat nichteinmal etwas mit lokalen Frequenzen zu tun (Stichwort 'Kanalgebühr' odgl. Unfug, wie bei den Handgurken)
  1. vor 2 Wochen
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 1
Akzeptierte AntwortPending Moderation
PLB gebührenfrei Wenn man ein PLB kauft kann man das auf der britischen Marinefrequenz anmelden. Das ist gebührenfrei! Das sollte man den hiesigen Verantwortungsträgern wohl klarmachen.;)
Man kann auch einen PLB in Frankreich anmelden, bei der ganz normalen Frequenz (eher beim ‚normalen‘ S&R Dienst), mit exakt den gleichen Kosten, nämlich null ! (Nada, Zero, niente) LG Axel der Aerotekt PS: hiesigen Behörden was klarmachen wollen? - viel Spaß.....
PPS: wenn man dieses in Frankrech tut, ist der Hexcode des PLB‘s übrigens auch mit einem bestimmten Flugzeug und einer Person verbunden
  1. vor 2 Wochen
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 2
Akzeptierte AntwortPending Moderation
Dieses Gespräch habe ich mit dem BMVIT schon geführt.
Habe testhalber einen PLB geordert und ihn dann zurückgegeben.
Die sind doch tatsächlich dort in der Bedienungsanleitung eingetragen.

Als ich den namentlich zuständigen veröffentlichten Sachbearbeiter angerufen habe hat er sich unwissend gegeben!!! Habe ihn gefragt, wieso man sich bei der britischen Marine anmelden soll. - Außer Staunen und dann auf die ACGV verweisend versuchte er sich aus der Affäre zu ziehen.

Was ich damit gemeint habe das den Behörden klar machen: Sie sind bei einer Anmeldung beim z.B. beim Such-und Rettungsdienst nicht mehr zuständig!
Man kann sich auch selber wegrationalisieren: Basta! :D
  1. vor 3 Wochen
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 3
Akzeptierte AntwortPending Moderation
PLB gebührenfrei Wenn man ein PLB kauft kann man das auf der britischen Marinefrequenz anmelden. Das ist gebührenfrei! Das sollte man den hiesigen Verantwortungsträgern wohl klarmachen.;)

Man kann auch einen PLB in Frankreich anmelden, bei der ganz normalen Frequenz (eher beim ‚normalen‘ S&R Dienst), mit exakt den gleichen Kosten, nämlich null ! (Nada, Zero, niente)

LG Axel der Aerotekt

PS: hiesigen Behörden was klarmachen wollen? - viel Spaß.....

PPS: wenn man dieses in Frankrech tut, ist der Hexcode des PLB‘s übrigens auch mit einem bestimmten Flugzeug undeiner Person verbunden
  1. vor 3 Wochen
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 4
Akzeptierte AntwortPending Moderation
PLB gebührenfrei Wenn man ein PLB kauft kann man das auf der britischen Marinefrequenz anmelden. Das ist gebührenfrei! Das sollte man den hiesigen Verantwortungsträgern wohl klarmachen.;)

Man kann auch einen PLB in Frankreich anmelden, bei der ganz normalen Frequenz (eher beim ‚normalen‘ S&R Dienst), mit exakt den gleichen Kosten, nämlich null ! (Nada, Zero, niente)

LG Axel der Aerotekt

PS: hiesigen Behörden was klarmachen wollen? - viel Spaß.....
  1. vor 3 Wochen
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 5
Akzeptierte AntwortPending Moderation
PLB gebührenfrei

Wenn man ein PLB kauft kann man das auf der britischen Marinefrequenz anmelden.
Das ist gebührenfrei!

Das sollte man den hiesigen Verantwortungsträgern wohl klarmachen.;)
  1. vor 3 Wochen
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 6
Akzeptierte AntwortPending Moderation
wenn ich schon prinzipenbrüchig bin und hier vorübergehend mitsenfe, dann auch zu diesem Thema:

1.) also wir haben eine Wohnung an der cote d'azur/nizza und kenne daher ich das land ganz gut weil wir mehrmals pro jahr dort sind. in dem land lässt sichs wunderbar leben (und entgegen dem landläufigen gematschgere auch nicht teurer als bei uns)
lasst euch von den medien nicht täuschen. es ist schlimm genug, aber die zeigen immer nur die schrecklichsten 3 szenen. in nizza gabs auch ein paar "gilets jaunes" und die haben ganz friedlich demonstriert und niemanden wirklich behindert.

oder um mit bandion ortner zu sprechen: in saudi arabia wird ja auch nicht jeden tag geköpft

2.) ad PLB: da haben viele fleissig und nachhaltig mitgearbeitet, auch liebe freunde auf seiten der fernmeldebehörde, denen dafür zu danken ist. ich hab da noch die worte eines aopa altpräsis im ohr, der da meinte: na woits eich des wirklich antun ? aber ich wünsch euch alles gute. bestimmt wird sich das Präsidium dieses Ergebnis aber auch auf seine fahnen heften, denn der erfolg hat ja bekanntlich viele väter.

aber wenn man nicht mit einem kleinen schritt anfängt, wird man nie eine weite reise tun....

das erreichte ist jedenfaalls eine wesentliche Annäherung an den internationalen standard. und wenn man alle 5 jahre einen kleinen beitrag fürs registrieren zahlt, ist das m.e. ok. die batteriefirmen sind da wahrscheinlich viel unverschämter....
  1. vor 3 Wochen
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 7
Akzeptierte AntwortPending Moderation
Gebühren für eine Rettungseinrichtung, die noch dazu wir bezahlen? Das ist eine absolute Frechheit! Das gehört ausdiskutiert und abgeschafft!

Darum wird sich der neue Aopa Vorstand mit Robert an der Spitze sicher sofort kümmern!
  1. vor 3 Wochen
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 8
Akzeptierte AntwortPending Moderation
Gebühren für eine Rettungseinrichtung, die noch dazu wir bezahlen?
Das ist eine absolute Frechheit!
Das gehört ausdiskutiert und abgeschafft!
  1. vor 3 Wochen
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 9
Akzeptierte AntwortPending Moderation
  1. vor über einem Monat
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 10
Akzeptierte AntwortPending Moderation
.. mir ist nur wichtig, den Erfolg der Verhandler nicht zu schmälern. Es mag nach außen sehr wenig erscheinen, hinter den Kulissen wurde ein Berg versetzt. Wie gesagt, wir bleiben dran die Gebühren für PLB´s gänzlich wegzubekommen.

Ich denke, wir wissen, dass v.a. Du hinter dem Verhandlungserfolg steckst, und es sehr zu schätzen!

LG Axel der Aerotekt

PS: Ich denke, dass die Staubsaugervertretertaktik hier auch sehr zielführend ist:
Zuerst den Fuss, so weit möglich, in die Tür schieben, und wenn sich diese dann einen Spalt öffnet, sofort nachschieben. Du hast ja sowieso das Talent, Eskimos Eiskästen zu verkaufen, lieber Robert ....:D
  1. vor über einem Monat
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 11
Akzeptierte AntwortPending Moderation
Guten Morgen,

passt alles .... mir ist nur wichtig, den Erfolg der Verhandler nicht zu schmälern. Es mag nach außen sehr wenig erscheinen, hinter den Kulissen wurde ein Berg versetzt.

Wie gesagt, wir bleiben dran die Gebühren für PLB´s gänzlich wegzubekommen. Die Geräte sind meiner Meinung nach auch für die Schifffahrt, Bergsteiger, Skifahrer, etc. ein nicht zu verachtendes Hilfsmittel, welches im Ernstfall Leben retten bzw. Kosten sparen (schnelle Ortung, viele Zusatzinformationen über den Verunglückten) kann.

LG Robert
  1. vor über einem Monat
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 12
Akzeptierte AntwortPending Moderation
(Dafür gibt es wiederum Dinge in den genannten Ländern, die ich auf keinen Fall hier haben möchte: Straßenschlachten, Gewalt, brennende Fahrzeuge und Immobilien, etc.)

Ein bissl untergriffig, oder?
Ausserdem: man muss ja nicht in Frankreich leben, um ein F-registriertes Flugzeug zu besitzen ;-)

LG Axel der Aerotekt

PS: Und auch nicht in Deutschland mit seinen degoutanten AfD - Zombies, um ein D - registriertes Flugzeug zu haben (wie Du ja weist, lieber Robert) ;-)
PPS: Aber weil wir ein absolut unpolitisches Forum sind, erspare ich mir jetzt, das Kraut fett zu machen, und noch einen solchen Vergleich über OE - registrierte Flugzeuge und die aktuellen Zustände hierzulande draufzusetzen ....
  1. vor über einem Monat
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 13
Akzeptierte AntwortPending Moderation
Ich sage jetzt mal uneingeschränkt "Danke für das Engagement, Robert." Für jedes Detail wird man ein Land finden, in dem irgendwas besser ist. Ich für meinen Teil freue mich, wenn hier bei uns besser wird. Aber das mag jeder halten, wie er will. VGH

Um nicht als undankbar zu gelten, sondern maximal als normaler österreichischer Gewohnheitsmatschgerer:
Ich bin unendlich froh, wenn Leute, wie unser Robert, sich gewaltig ins Zeug legen, um hier wenigstens das maximal Mögliche für die GA zu erreichen. Wenn in anderen Ländern überhaupt aviatische Milch und Honig fliessen, schmälert das in keinster Weise diese Meriten. Nur darf es erlaubt sein, sich daran zu messen.

LG Axel der Aerotekt

PS: Wenn Du nach dem grad Möglichen strebst, wirst Du meist ein bisschen weniger, als das erreichen, wenn Du aber nach den Sternen greifst, dann kannst Du vielleicht immerhin den Mond erwischen ....
(alte Weisheit der Lakota - Indianer) ;)
  1. vor über einem Monat
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 14
Akzeptierte AntwortPending Moderation
Ich sage jetzt mal uneingeschränkt "Danke für das Engagement, Robert."

Für jedes Detail wird man ein Land finden, in dem irgendwas besser ist.
Ich für meinen Teil freue mich, wenn hier bei uns besser wird.
Aber das mag jeder halten, wie er will.

VGH
  1. vor über einem Monat
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 15
Akzeptierte AntwortPending Moderation
Schönen Abend,

ja natürlich habt ihr Recht. Es wäre schön wenn ..... ist es aber nicht. (Dafür gibt es wiederum Dinge in den genannten Ländern, die ich auf keinen Fall hier haben möchte: Straßenschlachten, Gewalt, brennende Fahrzeuge und Immobilien, etc.)

Durch die persönlichen Kontakte durfte ich auch die Problematik der Gebührenpolitik in Österreich kennenlernen. Das Modell der 5 Jahresgebühr ist ein Meilenstein (kein Quantensprung!), dennoch werden wir am nächsten Schritt festhalten: die vollständige Gebührenbefreiung.

LG Robert
  1. vor über einem Monat
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 16
Akzeptierte AntwortPending Moderation
Das kann ich nur bestätigen!
Frankreich ist ein absolutes Eldorado für Flugzeughalter, und zum Fliegen sowieso.
Ich kann über hiesige Verhältnisse, und die gut gemeinten Verbesserungsversuche auch oft nur lächeln.

Grüße: Charly
  1. vor über einem Monat
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 17
Akzeptierte AntwortPending Moderation
Servus Robert,

danke für die Neuigkeiten, und natürlich ist jeder Schritt in die richtige Richtung zu begrüssen, auch wenn es nur kleine Schritte sind.

LG Axel der Aerotekt

PS: Es wäre nicht Österreich, wenn man auf solche Nachrichten hin nicht auch ein bissl nachmatschgern dürfte:
In der Schule sagt man ja zu minderbegabten Schülern oft: ' Na gut, berühmt ist das ja grad nicht, aber er hat sich wenigstens bemüht ...'

Warum?
Weil andernorts zB in Sachen PBL schlicht und ergreifend überhaupt keine Gebühren verlangt werden! Weder einmalige, noch laufende! So zB im schönen Frankreich, wo für fast überhaupt keine obrigkeitlichen Handlungen für die allgemeine Luftfahrt auch nur die geringsten Gebühren verlangt werden!

So nimmt sich dieser kleine (zugegebene) Fortschritt dagegen im besten Fall 'herzig' aus.
Glücklich der, der seinen Flieger woanders registriert hat ......:)

PPS: jaja, jetzt kommt sicher das Gegengematschgere. Was hab ich in der letzten Zeit nicht schon alles gehört, wie 'schreckich' es ist, hierzulande F- registrierte Flieger zu betreiben! Kompliziert! Teuer! Nicht handhabbar! Einfach idiotisch, also schnell, schnell OE - registrieren!
Jaja ......:D

PPS: wer darüber genaueres wissen will, dem schreib ich gern ein privates Email
  1. vor über einem Monat
  2. MOTORFLUG
  3. # 1 18
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Du hast auch keine Berechtigung eine Antwort zu erstellen.