Neu

na bumm

  Donnerstag, 09. Juni 2022
  10 Replies
  1.2K Visits
A1272/22 NOTAMN
Q) LOVV/QFULT/IV/NBO/A /000/999/4807N01634E005
A) LOWW B) 2206090936 C) 2207311800 EST
E) DUE TO MECHANICAL INCIDENT AT OMV REFINERY, JET A1 SUPPLY IS VERY
LIMITED. TO MINIMIZE FLIGHT OPS IMPACTS ALL AIRCRAFT OPERATORS ARE
REQUESTED TO AVOID /
Alex
vor 3 Monaten
Und nichts für ungut, aber erst vom moralischen Highground aus eine Diskussion anzetteln und dann angesichts anderslautender Standpunkte bitten "Antwortet nicht mehr, ihr ermüdet mich" hat schon einen eigenartigen Beigeschmack.


Ist auch für mich ein Zeichen, warum es sich eher um einen Troll handeln muss. Wozu dann das Posting? Oder halt noch sehr jung, und ihr habt ihn zu hart rangenommen ;)

Generell würde mich aber auch interessieren, ob jemand schon Erfahrung mit Elektrofliegern gemacht hat? Bzw. welche Erfahrung die Vöslauer bisher mit eFliegern gemacht haben? Im April hatte ich diesbezüglich was in den Medien gelesen.

Natürlich muss sich auch die GA weiterentwickeln, ich glaube, da sind wir uns alle einig.

Zukunft im Bereich eFlieger? Möglich, aber noch ein verdammt langer Weg, bis man zumindest 4h Endurance mit Akkus zusammen bekommt.

Synthetischer Treibstoff - klingt vernünftig, da man bestehende Technologie (Motoren) weiter verwerten kann. Aber auch noch ein langer Weg, bis dies in ausreichenden Mengen am Markt zur Verfügung steht.

Rücksichtnahme auf Mitmenschen aufgrund Verdichtung des Lebensraums und deswegen Anpassung von Anflug/Abflugrouten - klar, wenn man als Gesellschaft miteinander auskommen möchte!

Außer, es handelt sich um Nutznießer von billigem Baugrund, die halt so plötzlich draufkommen, dass es tatsächlich Flugverkehr an einem Flugplatz gibt. Da wäre dann eine Piloten-Organisation mit den entsprechenden Eiern gefragt, die diesen Leuten mit den richtigen Argumenten entgegen tritt und in die Schranken weist.

Spannend aber auch, die allgemeine Entwicklung zu beobachten: Bsp. Selbstgeißelung, Aktionen wie Anpicken auf Straßen und vollkommen irrationale Argumente gegen den notwendigen Ausbau der Infrastruktur (Bsp. Lobautunnel, Wr. Stadtstraße - ein Gebiet, in der neuer Wohnraum für zehntausende Menschen über die nächsten Jahrzehnte geschaffen wird).

Auch eAutos oder eSammeltaxis werden in Zukunft wo fahren müssen. Und nein - der Billa wird nicht mit der U-Bahn bestückbar sein. Aber ja, Fridays for Future wird dann per Fahrrad die Logistik für die Vöst Alpine, Gewerbe & Co übernehmen ;)

Ich bin auch nicht für das Elend in Afrika oder für die nach wie vor existierenden, ökonomischen Probleme diverser Ex-Kolonien von FR, GB, NL, PT, etc. verantwortlich, wie es sich so manche Aktivisten selbst einreden (so lese ich es zB im Forum einer öst. Tageszeitung) - give me a break.

Eigenartige Entwicklung.
Michi
vor 3 Monaten
Die "Spaßpiloten" mit ihren Kolbenmotoren tanken m.W. mehrheitlich weder den Verkehrsfliegern das rationierte Kerosin weg noch dem ÖPNV das, was in die Flüssiggas(?)busse eingefüllt wird. Und wenn Mogas und Avgas knapp werden sollten, werden wir's eh merken. Aber wenn ich eine diesbezügliche Untersuchung des Schweizer BAZL von 2007 richtig in Erinnerung habe, entsprach der landesweite Kolbenmotoren-Spaßflieger-Treibstoffverbrauch dem von ganzen drei durchschnittlichen Autotankstellen. Vermute mal, dass das heute und in Österreich nicht massiv anders ist.

Und nichts für ungut, aber erst vom moralischen Highground aus eine Diskussion anzetteln und dann angesichts anderslautender Standpunkte bitten "Antwortet nicht mehr, ihr ermüdet mich" hat schon einen eigenartigen Beigeschmack.
Alex
vor 3 Monaten
Die ewig gleichen Argumente der ewig gleichen Gestrigen... Habt ihr die NOTAM überhaupt verstanden? Die Raffinerie Schwechat steht nach einem Zwischenfall nahezu still. Und an dieser Situation wird sich die nächsten Wochen, eher Monate nichts ändern. Die Versorgung für ganz Österreich ist für Juni gesichert, danach wird man sehen. Allen Firmenkunden wurde ihre vertragliche Menge bereits gekürzt. Das führt z.B dazu, dass der ÖPNV teilweise schon eingeschränkt stattfindet. Aber die Spaßpiloten wollen weiter machen wie bisher. Frei nach dem Motto, ich zuerst und hinter mir die Sintflut. Und noch dazu glaubt ihr dabei so schlau zu sein und allen überlegen. Das Zitat "Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit" von Ödön von Horváth könnte euch nicht besser beschreiben. Und an den Fakten, dass die Hobbyfliegerei dreckig und laut ist wird sich mit euren Reissäcken und Bauplatz Argumenten nicht das Geringste ändern. Bleibt bei euren Alternativen Fakten, das passt besser zu eurem mindset. Fliegt weiter mit Blei, nutzt es aus, es wird dieses tolle Produkt nicht mehr lange geben. Und bitte antwortet mir nicht mehr, ihr ermüded mich und ich möchte nicht der Grund sein, warum dieser Forum plötzlich wieder zu leben erwacht.


Deine Antworten machen keinen Sinn, Du vermischt hier verschiedenste Themen.

Ich glaube nicht, dass Du einem PPL hast oder auch jemals einen besessen hast, sondern eher als Agent Provocateur schreibst, Georg?
Die ewig gleichen Argumente der ewig gleichen Gestrigen...
Habt ihr die NOTAM überhaupt verstanden? Die Raffinerie Schwechat steht nach einem Zwischenfall nahezu still. Und an dieser Situation wird sich die nächsten Wochen, eher Monate nichts ändern. Die Versorgung für ganz Österreich ist für Juni gesichert, danach wird man sehen. Allen Firmenkunden wurde ihre vertragliche Menge bereits gekürzt. Das führt z.B dazu, dass der ÖPNV teilweise schon eingeschränkt stattfindet.
Aber die Spaßpiloten wollen weiter machen wie bisher. Frei nach dem Motto, ich zuerst und hinter mir die Sintflut. Und noch dazu glaubt ihr dabei so schlau zu sein und allen überlegen. Das Zitat "Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit" von
Ödön von Horváth könnte euch nicht besser beschreiben.
Und an den Fakten, dass die Hobbyfliegerei dreckig und laut ist wird sich mit euren Reissäcken und Bauplatz Argumenten nicht das Geringste ändern.
Bleibt bei euren Alternativen Fakten, das passt besser zu eurem mindset. Fliegt weiter mit Blei, nutzt es aus, es wird dieses tolle Produkt nicht mehr lange geben.
Und bitte antwortet mir nicht mehr, ihr ermüded mich und ich möchte nicht der Grund sein, warum dieser Forum plötzlich wieder zu leben erwacht.
So ein Unfug ,.. wenn man etwas Ehrlicher in der Diskussion wäre. Der Rest der Welt interessiert sich nicht dafür was wir hier in Europa machen wir können unseren Wohlstand natürlich vernichten-. Aber die Schwellenländer werden den Spot füllen und schlecht is. (für die Umwelt) Wenn man die Diskussion ehrlich führen würde würde man auf die Industrie sehen müssen , den Abrieb durch den Verkehr , durch Abholzung überall auf der Welt. Dann würde man sehen das die Staus am Weg nach Italien Griechenland etc sehr viel mehr an der Umwelt tun als das bisschen Fliegen. Aber natürlich ist es so das diese Billig Tickets zu unnötig viel Fliegerei führen. Z.b ein Flug Wien München muss nicht sein da wäre Zug fahre sinnvoller.
Man stellt sich schon die Frage, warum ausgerechnet in unseren Reihen das Flaggelantentum so verbreitet ist, und nicht ein gwisses Selbstbewusstsein und - vertrauen.


So langsam scheinen mir die meisten "Umweltbewussten Flaggelanten", arme Einfaltspinsel zu sein.

Die Realität der Welt außerhalb Österreichs und der EU, und vor Allem der reichen Eliten weltweit sollte einem doch Mal zu Denken geben.

Von mir aus, verschrottet eure Flieger, last eure Kinder im Kalten hocken, beförderts euch selbst in die Steinzeit und hofft Mal auf Nachhaltigkeit, wenn ihr selbst auf dem Komposthaufen landet - letztendlich bedeutet das, dass jemand anders die von euch so verpönten Ressourcen aufklaubert und sie sich - noch Schamloser - zu Nutze macht.

Statt sich um einen sinnvollen Einsatz der Ressourcen zu kümmern, wird hier Selbstbestrafung propagiert, um sich die Stimmen der politischen Klientel mittels Gewissensdruck zu sichern.

Ja, wir fahren Umwelttechnisch auf eine Wand zu, aber dass wir uns freiwillig aus dem Genpool der Menschheit entfernen, nur um "Die Welt zu Retten", funktioniert nicht.

Gruß aus Algerien, welches sich einen Dreck um unsere grünen Fantasien kümmert - selbiges gilt für die restlichen 1,3 mrd. Afrikaner, 4,7 mrd. Asiaten und 500 mio. Südamerikanern - der Großteil der Menschheit, welcher weiterlebt und versucht irgendwie weiter zu überleben.

Ach ja, und die betreiben auch alle Umweltschutz - mal mehr mal Weniger, aber mit etwas mehr Gehirn!
Aerotekt
vor 3 Monaten
Mitten in der Energiekrise nun auch das noch......

Man stellt sich schon die Frage, warum ausgerechnet in unseren Reihen das Flaggelantentum so verbreitet ist, und nicht ein gwisses Selbstbewusstsein und - vertrauen.

Bei allem Respekt: Wenn ich mein Flugzeug (gebraucht gekauft, aber seinerzeit den Gegenwert eines Einfamilienhauses darstellend), jetzt verschrotte, wie Du es anscheinend implizierst, dann mag es ja sein, dass mein Gewissen so rein sein wird, wie mit Persil gewaschen. Allerdings wir der Effekt auf die Umwelt dem gleichen, der vom berüchtigten Sack Reis in China beim Umfallen erzeugt wird. Der Effekt auf mich hingegen wäre, gelinde gesagt, verheerend. Würden wir alle in Österreich registrierten EASA-Flieger, oder meinethalben auch noch die weit harmloseren UL-Joghurtbecher, in Summe nicht mehr, als dreitausend oder so, verschrotten bzw. einschmelzen, dann hätte das den Effekt, als wenn halt dreitausend Reissäcke in China umfielen, also nix, nada, im Vergleich zum CO2-Einfluss insgesamt, dabei würde aber eine ganze Industrie samt Zulieferern zugrunde gehen.

Wenn wir hingegen endlich die Industrie zwingen würden, ihre Anlagen weg von Gas und Öl zu bewegen, oder keine Verbrennungsmotoren mehr in Automobile zu verbauen (ähm... und wo werden wir den ganzen Strom hernehmen?), oder sämtliche Haushalte auf Wärmepumpe und Co umstellten (versuch einmal, Dir heute eine WP zu bestellen! Lieferung dzt Sommer 2023!) DANN, ja DANN brächte das was, uzw. lauter win-win-Situationen, statt Selbstgeißelung und Existenzvernichtung.

LG Axel der Aerotekt

PS: Schlechtes Gewissen kann schon nützlich sein, aber bitte zuerst nachdenken, und die Verhältnismäßigkeit nicht vergessen :-)
Alex
vor 3 Monaten
Rückblickend bin ich sogar über mich schockiert, mit welchem Egoismus ich dieses Hobby betrieben habe (Abendflüge, Überflüge über belebte Seen, zum Teil sogar mit AVGAS Maschinen!).


Also was jetzt- willst Du die Umwelt schützen, oder die ach so lärmgeplagten Anrainer-Querulanten, die vor 20 Jahren sich billigen Baugrund an Flugplätzen gekauft haben, die schon seit 100 Jahren existieren? ;)
Georg, alles relativ.
Das Thema hatten wir hier ja schon mehrfach.
Gemessen an dem, was es alles an Emittenten gibt, ist der Fußabdruck der GA auf die CO2 Belastung in homöopathischen Größenordnungen. Sogar gemessen an dem, was die Verkehrsluftfahrt so alles hinterlässt.

Und es stimmt auch nicht, das garnix weitergeht. Abgesehen davon, dass an der Elektrifizierung schon ganz ordentlich gearbeitet wird, muss man nur an die UL-Szene denken (bin KEIN UL-Flieger oder Verfechter). Aber man muss anerkennen, dass wir dort schon in Größenordnungen sind, die immerhin mit sparsamen Autos vergleichbar sind.

Und von A nach A fährt 90% der Spaßmotorradfahrer auch
Mitten in der Energiekrise nun auch das noch. Da stellt man sich schon die Frage, ob unsere Spaßfliegerei von A nach A noch zeitgemäß ist. Ich komme immer mehr zur Erkenntnis, dass dies nicht (mehr) gegeben ist. Leider bietet die GA immer noch keine nennenswerten Alternativen um dieses Hobby mit weniger Impakt für Mensch und Natur zu betreiben.
Schade, mir ist jedenfalls die Lust daran vergangen. Rückblickend bin ich sogar über mich schockiert, mit welchem Egoismus ich dieses Hobby betrieben habe (Abendflüge, Überflüge über belebte Seen, zum Teil sogar mit AVGAS Maschinen!).
  • Seite :
  • 1
Noch keine Antworten.
Sei der Erste:
Deine Antwort
Du kannst Umfragen zu Deinem Beitrag hinzufügen.
Bewertungs-Optionen

Wenn Du Deinen Standort teilst können andere Mitglieder sehen wo Du Dich aktuell befindest.

Captcha
Um diese Seite vor unbefugten Zugriffen zu schützen bitten wir Dich den Captcha Code einzugeben.

STATISTIKEN

Beiträge
705
Gelöste Beiträge
51
Ungelöste Beiträge
578
Neueste Mitglieder
Peter Kohls