Donnerstag, 12. Januar 2023
  5 Antworten
  259 mal gesehen
  Abonnieren
Hallo zusammen,

ich möchte dieses Jahr meine Pilotenlizenz machen und habe mich nach langem hin und her für die UL-/Sportpilotenlizenz entschieden.

Ich suche nach einer Flugschule in Österreich, welche die Ausbildung in rund 16 Tagen anbietet.
Kennt jemand solch eine Schule von euch?

In Deutschland hätte ich eine - allerdings würde meine Partnerin in dieser Zeit gerne mit den Hunden mitkommen und Urlaub machen. Daher lieber in Österreich als in Bonn 😀

VG
Arne
vor etwa 3 Wochen
·
#4222


PS: in sechzehn Tagen kann man vielleicht eine Drohnenausnbildung absolvieren ;)

...oder die Ausbildung nur zum Anvisieren eines Hochhauses brauchst...


In meiner Zeit in USA hab ich von solchen Schnellsiederkursen in Florida gehört, aber auch nicht unter sechs Wochen. Vielleicht ging das früher, in der "goldenen" Epoche der Fliegerei, heute würde ich jede Ausbildung, mit der man ein richtiges Flugzeug oder auch nur ein UL mit PPL oder LAPL fliegen darf, seriös nicht unter fünf Monaten ansetzen. Die Zeiten haben sich geändert. In 16 Tagen schafft ein normal veranlagter Mensch üblicherweise nicht einmal die vorgeschriebenen 45 Flugstunden! Vom Theorielernen ganz zu schweigen, allein dafür braucht man auch als lerngewohnte(r) Akademiker(in) mindestens zwei Wochen.

Vor allem: Non scholae, sed vitae discimus - du willst ja (hoffentlich) nicht einfach nur einen Schein als Freibrief zum Fliegen, sondern nach der Ausbildung auch etwas können, um nicht die Unfallstatistiken zu füttern?

LG C.
vor etwa 3 Wochen
·
#4221


PS: in sechzehn Tagen kann man vielleicht eine Drohnenausnbildung absolvieren ;)

...oder wenn Du die Ausbildung nur zum Anvisieren eines Hochhauses brauchst.

Ich hatte in einem Intensivkurs 3 Wochen für den Segelflieger gebraucht (am Spitzerberg).

Ein Jahr später dann in einem Intensivkurs über 5 Wochen den PPL inkl. 35h gebraucht (beim Militär).

Man kann es sicher auf die Spitze treiben, aber 16 Tage halte ich auch für unseriös, egal ob UL, PPl oder GPL.

Das Problem dabei: Trotz gebüffelten Wissen und notwendigen Stunden fehlt einem das Gefühl und Erfahrung, insbesondere mit dem Wetter.

Wenn man nach den 16 Tagen für die erste Zeit immer einen erfahrenen Copiloten mit hat, vielleicht...

lG, Alex

vor etwa 3 Wochen
·
#4220
Einmal abgesehen davon, dass es keine 'Sportpilotenlizenzen' gibt, ...

Da gebe ich Dir völlig Recht, diese sechzehn Tage hab ich zuerst überlesen :D Absolut unrealistisch.

LG Axel der Aerotekt

PS: in sechzehn Tagen kann man vielleicht eine Drohnenausnbildung absolvieren ;)
vor etwa 3 Wochen
·
#4218
Einmal abgesehen davon, dass es keine 'Sportpilotenlizenzen' gibt, halte ich eine ernstzunehmende Ausbildung in nur 16 Tagen zum UL-Piloten (also entweder PPL oder LAPL) für völlige Illusion, und wenn es sowas doch gäbe, für extrem unverantwortlich. Rechne bitte für eine seriöse Ausbildung mit mindestens ein paar Monaten, für dem PPL zB wären da vier bis fünf im Minimum eine gute Annahme.

LG Charly

Liebe Grüße Charly

vor etwa 3 Wochen
·
#4217
Arne,
Wenn Du uns verrätst, in welcher Gegend von Österreich Du Dich aufhalten wirst, können wir die Auswahl vielleicht einschränken?

LG Axel der Aerotekt
  • Seite :
  • 1
Noch keine Antwort derzeit.
Deine Antwort
Du kannst eine Umfrage zu Deinem Beitrag hinzufügen:
Antwort zur Abstimmung