Glossar

TermMain definition
OBI

OBI (Omnidirectional Bearing Indicator = automatischer Azimutanzeiger) auch alsVOR-Instrument bezeichnet ist in der Luftfahrt das Instrument das Angaben über die Luftfahrzeugposition bezüglich einer VOR-Station anzeigt.

Das OBI-Gerät umfasst eine Nadel oder auch Kursabweichungsanzeiger (CDI) um die Position bezüglich des eingestellten Kurses bzw.Radials anzuzeigen und einen TO/FROM-Anzeiger (Leitweganzeiger) der die Position bezüglich der VOR-Station angibt.

Bei manchen OBI gibt es auch eine Gleitwegnadel. Jeder OBI ist mit einem Navigationsempfänger (NAV 1 oder NAV 2) verbunden.

Okklusion

Vereinigung von zwei Wetterfronten wenn eine Kaltfront eine Warmfrontüberholt oder eine quasi-stationäre Wetterfront.

Öldruckanzeige

Die Öldruckanzeige verfügt über drei wichtige Markierungen:

  • roter Strich - Markierung des Mindestöldrucks
  • grüner Bereich - der normale Öldruck
  • roter Strich - Markierung des maximalen Öldrucks

Nach Anlassen des Triebwerks muss sich der Öldruck innerhalb von 30 Sekunden aufbauen ansonsten muß man den Motor sofort abstellen und überprüfen lassen um Schäden zu vermeiden. Die Öltemperaturanzeige ist eine Ergänzung zur Druckanzeige und zeigt die aktuelle Temperatur des Öls an.

Orientierungslosigkeit

Zustand vorübergehender räumlicher Verwirrung infolge irreführender Informationen die von verschiedenen Sinnesorganen an das Gehirn gesendet werden.

Orientierungslosigkeit tritt gewöhnlich auf wenn der Pilot den Boden oder andere Bezugspunkte wegen Wolken oder Dunkelheit nicht sehen kann. Kurven und andere Manöver können dazu führen dass das Labyrinthvorhofsystem ein Gefüge von Röhren und Sinnesorganen im Innenohr widersprüchliche Signale über Ausrichtung und Bewegung des Luftfahrzeugs sendet.

Ohne optische Bezugspunkte zur Überwindung dieser Empfindungen verliert der Pilot schnell die Orientierung: er ist nicht in der Lage zu sagen ob das Luftfahrzeug gerade und horizontal fliegt kurvt steigt oder sinkt.

Zur Vermeidung bzw.Überwindung der Orientierungslosigkeit muss sich der Pilot auf die Fluginstrumente verlassen um die Fluglage zu überprüfen und die Kontrolle zu behalten.

Orthodoxes Profil

Beim orthodoxen Profil liegt die größte Profildicke bei ca. 30% der Profiltiefe.

Orthodoxe Profile haben eine nach aussen gewölbte konvexe Oberseite sowie eine nach innen gewölbte konkave Unterseite. Orthodoxe Profile sind für schneller fliegende Flugzeuge nicht geeignet da der erzeugte Widerstand zu hoch ist.

Ozon

Ein instabiles Molekül des Sauerstoffs das aus 3 Atomen besteht.

Die höchsten Ozonkonzentrationen gibt es in der Stratosphäre.Ozon wirkt auf manche Metalle korrodierend und absorbiert den größten Teil der UV-Strahlung der Sonne.

comments powered by Disqus

AUSBILDUNG

INFOS

PILOTEN

logo footer white 2 minDie Ausbildung zum Privatpiloten

© 1998 - 2019 PILOTEN.AT