RUNDFLUG FLUGPLATZ STOCKERAU

 

Vereinbare mit Piloten einen Rundflug am Flugplatz Stockerau. Infos zum Ablauf & Kosten sowie Buchung hier:

 

ALLGEMEIN

Landeanflug Stockerau mit einer C172

Wie viele Personen können mitfliegen?

Die meisten Sportflugzeuge haben Platz für zwei bis vier Personen. Insgesamt können also bis zu drei Personen auf einen Rundflug mitgenommen werden. Einer davon sitzt neben dem Piloten auf der rechten Seiten am Copiloten-Sitz.

 

Mit welchen Flugzeugen wird am Flugplatz Stockerau geflogen?

2-Sitzer:

Geflogen wird in Stockerau mit dem Schulflugzeug vom österreichischen Hersteller Diamond Aircraft DV 20 Katana.

Es handelt sich um einen Tiefdecker, der sich durch seine gute Aerodynamik und seine sehr gutmütigen Flugeigenschaften auszeichnet. Reisegeschwindigkeit ist ca. 200 km/h. Gesteuert wird mit einem Steuerknüppel, daher lässt sich das Flugzeug sehr sportlich fliegen.

4-Sitzer:

Cessna 172: Der Klassiker und den einmotorigen Luftfahrzeugen. Die Cessna hat sich tausendfach bewährt und fliegt seit Jahrzehnten. Sie ist ein Hochdecker und gewährt daher wunderbare Sicht nach unten. Sie zeichnet sich durch gemütliche Flugeigenschaften aus, ist auf Grund ihrer Form aber eher behäbig und langsam. Die C172 wird über ein klassisches Steuerhorn gesteuert.

Diamond Aircraft DA40: moderner 4-Sitzer mit Dieselantriebtechnologie. Durch den Turbo auch in größeren Höhen noch schnell unterwegs. Reisegeschwindigkeit ca. 220 km/h. Wie die Katana wird die DA40 mittels Steuerknüppel geflogen und ist ebenso wendig und sportlich zu fliegen wie ihre kleine Schwester.

Die Auswahl des Flugzeugs hängt von der Passagieranzahl, dem Gewicht der Personen sowie der Verfügbarkeit am gewünschten Flugtag ab.

 

Wer führt den Rundflug durch?

Du fliegst beim Rundflug mit einem erfahrenen Privatpiloten. Der Pilot hat viele Flugstunden und fliegt schon viele Jahre am Flugplatz Stockerau. Er oder sie kennt die Platzverhältnisse und die Region im Detail.

ABLAUF

Wie läuft der Rundflug ab?

Mit dem Gast wird auf Basis des letzten Wetterberichts und der erfolgten Buchung des entsprechenden Flugzeuges am Flugplatz Stockerau ein fixer Termin für den Flug vereinbart.

In der Regel sollte man ca. 20 Minuten vor dem Flug am Flugplatz sein, da man dann noch in Ruhe die Flugroute besprechen kann und auch bei der Vorflugkontrolle des Fliegers live dabei ist. Unter Umständen muss der Flieger auch noch betankt werden.

Es wird jeder einzelne Schritt auf Wunsch erklärt und ist bei den Vorbereitungen voll eingebunden, wenn man dies möchte. Dann wird eingestiegen und der Pilot unterstützt beim Anlegen der Gurte und erklärt den Umgang mit dem Headset (Kopfhörer).

Nach dem Starten des Motors sind noch einige Checkpunkte vorgesehen, bevor es dann mit dem Rollen Richtung Abflugpiste losgeht. Auch dabei wird jeder Schritt erläutert.

Wenn alle Checks positiv verlaufen sind, wird es spannend! Nunmehr rollt man zum Ende der Piste und richtet den Flieger in Pistenrichtung aus.

Nach Freigabe durch den Flugbetriebsleiter vom Turm gibt der Pilot langsam Vollgas und es geht die Piste entlang bis die Abhebegeschwindigkeit erreicht ist. Ein kurzer Zug am Steuerhorn und schon ist man in der Luft!!!!

Die Flugroute richtet sich nach dem Wetter und danach nach den persönlichen Präferenzen des Passagiers. Es sind jederzeit in der Luft Änderungen möglich, da sich zB. das Wetter verändern kann oder andere Umstände eine Änderung der Flugroute notwendig machen. Dies entscheidet immer der Pilot, da dieser für die sichere Durchführung des Fluges verantwortlich ist. Es wird aber alles mit dem Passagier genau besprochen du auch erklärt.

Im Flug selbst kann man sich die Landschaft ansehen, jede Frage stellen, Fotografieren und Filmen (Kamera nicht vergessen!!!!) und einfach genießen.

Dann ist die Zeit auch schon wieder wie im Fluge vergangen und man kehrt zum Flugplatz zurück. Funkverkehr, Einreihen in die Platzrunde und Endanflug - alles aufregende Momente am Ende des Fluges. Dann folgt eine sanfte Landung auf der Piste und man hat wieder festen Boden unter den Füßen.

Man rollt zur Abstellfläche und lässt ein Foto von sich neben dem Flieger machen.
Die Versorgung des Fliegers nach dem Flug (Außenreinigung) übernimmt der Pilot; dieser freut sich natürlich, wenn man ihm dabei ein bisschen hilft ;).

Danach kann man gemeinsam noch was trinken und wird verabschiedet.

 

Wie lange dauert der Rundflug tatsächlich?

Der Rundflug wird vom Abheben bis zur Landung verrechnet. Die benötigten Zeiten für die Vorflugkontrolle oder Rollen am Rollweg werden nicht in die Kosten miteinberechnet. Abgesehen davon sind die Rollwege am Flugplatz Stockerau kurz.

 

Welche Flugrouten können geflogen werden?

Folgende Standardrouten gibt es am Flugplatz Stockerau:

Donauinsel: Einerseits lässt sich via Donauinsel wunderbar Wien von oben bestaunen. Man fliegt bei Klosterneuburg in den Luftraum vom Flughafen Wien Schwechat ein und entlang der Donauinsel bis zum Kraftwerk Freudenau und wieder zurück. In einer Stunde Flugzeit kann man danach noch wunderbar den Wienerwald erkunden.

Voralpenland: Wenn man ein bisschen mehr Zeit als eine Stunde einplant, ist es möglich Richtung Voralpenland und Ötscher zu fliegen. Besonders schön ist die Variante danach via Melk durch die Wachau zurück nach Stockerau.

Wachau: Innerhalb einer Stunde geht sich im Direktflug via Krems ein Flug durch die schöne Wachau bis Melk und zurück aus

Wein- & Waldviertel: Auch ein Flug über das schöne Wein- und Waldviertel hat absolut seine Reize.

Fremdflugplatz: Auf Wunsch kann auch ein Fremdflugplatz mit Landung angeflogen werden. Es bietet sich zB. Krems, Dobersberg, Mariazell, aber auch weiter entfernte Ziele wie Wels, Aigen im Ennstal oder auch Salzburg an. Die Dauer des Fluges ist dann natürlich deutlich länger und es kommt noch eine Landegebühr dazu.

WETTER

Bei welchen Wetterbedingungen wird geflogen?

Ein Rundflug macht nur bei Schönwetterbedingungen und bei guter Sicht Sinn (nur bei VMC = Visual Meteorological Conditions)! Für Schönwetter gelten die sogenannten „Visual Flight Rules“ (VFR): Gewisse Vorgaben, wann ein Flug bei Schönwetter durchgeführt werden kann, und wann nicht mehr.

Bitte beachte: Möglicherweise muss ein bereits vereinbarter Termin kurzfristig aus Wettergründen verschoben werden. Ihr vereinbart dann (ohne Zusatzkosten) einfach einen neuen Termin. Safety First!

 

Kann auch im Winter am Flugplatz Stockerau geflogen werden?

Selbstverständlich! Wie im Auto haben auch Kleinflugzeuge eine Innenheizung. Gerade an einem schönen, trockenen Wintertag ist ein Flug in der Nähe der Alpen oder in den Alpen ein absolut einmaliges Erlebnis, da im Winter die Fernsicht besonders gut und beeindruckend ist.

EINSCHRÄNKUNGEN

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Nein, eine Altersbeschränkung in Form eines bestimmten Mindestalters gibt es nicht. Jeder, der Interesse an der Fliegerei hat, darf mitfliegen, solange gewährleistet wird, dass sich der Passagier sicher anschnallen kann.

 

Wie schwer darf ich sein?

Der Pilot möchte vor dem Rundflug Dein Gesamtgewicht bzw. das jeweilige Gesamtgewicht der anderen mitfliegenden Personen wissen.

Mit dieser Information kann der Pilot eine Weight & Balance-Berechnung durchführen. Dies ist wichtig, denn das Gesamtgewicht des Flugzeugs inklusive der mitfliegenden Personen, dem getankten Treibstoffsowie anderer mitgeführten Gegenstände an Bord dürfen eine gewisse Höchstgrenze nicht überschreiten.

Als Faustregel kannst Du davon ausgehen, dass Du bei einem Zweisitzer nicht mehr als ca. 75-80kg wiegen darfst. Wiegst Du mehr, solltest Du mit einen Flug in einem Viersitzer rechnen.

Aber wie gesagt – dass ist abhängig von der Auswahl des Flugzeugs. Der Pilot kann Dir dazu dann im Detail Fragen beantworten.

 

Darf ich vor dem Flug essen?

Solltest Du auf jeden Fall! Iss ganz normal – nicht zu viel, nicht zu wenig. So, wie Du es gewöhnt bist.

Es ist wichtig, dass Du vorher gegessen hast, denn erfahrungsgemäß wird einem mit leeren Magen eher schlecht, als mit "normal gefüllten" Magen. Mit einem Rundflug ist es wie bei einem Flug mit einem Airliner: es sind ja keine Kunstflugmanöver geplant. (Allerdings gilt auch bei Kunstflug, dass Du vorher ganz normal essen solltest.)

 

Was ist, wenn ich verkühlt bin?

Hast Du gerade Probleme mit den Atemwegen (z.B. Schnupfen), dann verschiebe besser den Flug! Jeder Pilot hat dafür Verständnis. Sportflugzeuge fliegen zwar nicht so hoch wie Airliner (maximal ca. 3.000m), Es reicht aber bereits eine Flughöhe von 1.000m und Du könntest vor allem während des Rückflugs im Sinkflug äußerst unangenehme Ohrenschmerzen bekommen!

Bitte kläre auch allfällige sonstige chronische oder akute Krankheiten zuerst mit Deinem Arzt ab. Nur der Arzt kann in diesem Fall entscheiden, ob Du für einen Rundflug flugtauglich bist, oder nicht. Generell sind die medizinischen Anforderungen für einen Rundflug aber nicht anders, als wie bei einem Linienflug.

 

Wer ist für die Durchführung des Rundflugs verantwortlich?

Der Pilot, der mit Dir den Rundflug durchführt. PILOTEN.AT ist nicht für die Durchführung verantwortlich, sondern bringt lediglich Personen, die an Rundflügen oder an einer PPL-Ausbildung interessiert sind, mit Privatpiloten zusammen. Alle Termine werden mit dem durchführenden Piloten direkt koordiniert, dieser ist dann auch für die Durchführung des Flugs verantwortlich.

 

Rechtlicher Hinweis

Aus rechtlichen Gründen muss darauf hingewiesen werden, dass es bei der Ausübung von Rundflügen (Start, Reiseflug, Landung sowie am Boden durch Stolpern oder anderes Fehlverhalten natürlich auch zu Unfällen kommen kann. Der flugausführende Pilot ist bemüht, das Risiko so gering wie möglich zu halten, deswegen ist den Anweisungen des Piloten unbedingt Folge zu leisten. Die Teilnahme an einem Rundflug erfolgt auf freiwilliger Basis, auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Bei den angebotenen Rundflügen handelt es sich nicht um gewerblich durchgeführte Flüge.

TERMINE

Wie kann ich einen Termin am Flugplatz Stockerau vereinbaren?

Sobald Du den Rundflug hier buchst, wird Deine Anfrage an einen Privatpiloten am Flugplatz Stockerau weitergeleitet,

Du kannst Dann den Termin direkt mit dem Piloten ausmachen. Ihr wählt dann auch gemeinsam das  Flugzeug aus.

 

Kann kurzfristig ein Termin vereinbart werden?

Klar. Wenn der Pilot gerade Zeit hat, kann auch kurzfristig ein Rundflug am Flugplatz Stockerau vereinbart werden. Bitte einfach anfragen.

 

Wird auch unter der Woche geflogen?

Prinzipiell ist das am Flugplatz Stockerau möglich, hängt aber von der Verfügbarkeit des Piloten ab. Bitte einfach mit einem Terminvorschlag bei der Buchung unverbindlich anfragen.

AUSBILDUNG

Kann ich eine Pilotenausbildung am Flugplatz Stockerau machen? 

Ja, ist natürlich möglich. Hast Du Fragen betreffend einer etwaigen PPL-Ausbildung bist Du am Flugplatz Stockerau auch richtig, da der ansässige Verein auch eine Flugschule betreibt. Es können im Anschluß an den Schnupperflug alle notwendigen Kontaktdaten gerne weitergeben werden.

 

Infos über den Flugplatz Stockerau?

Der Flugplatz Stockerau befindet sich in der Nähe von Wien, unweit vom Stadtrand Stockerau. Der Platz selbst verfügt über diverse Hangars, Werkstätten und Schulungsräume für die PPL-Ausbildung sowie Segelflug-Ausbildung. Eine Flugplatz-Kantine für das leibliche Wohl darf natürlich nicht fehlen!

Die Piste selbst am Flugplatz Stockerau ist 800m lang und zugelassen für Flüge nach Sichtflugbedingungen, bei Tag (VFR-Flüge = Visual Flight Rules).

Der Flugplatz Stockerau ist von WIen aus leicht über die A22 bzw. S3 zu erreichen. Für die genaue Anfahrt schaust Du am besten auf den Google Maps Routenplaner.

 

KOSTEN RUNDFLUG

Was kostet der Rundflug am Flugplatz Stockerau?

Für den Flug wird nur ein Teil der Selbstkosten berechnet. Die Preise für ca. 1 Flugstunde inkl. 1 Landung sowie die Vermittlungskosten des Piloten betragen:

  • Zweisitzer: € 145.- bis € 160.- pro Stunde  (Pilot und 1 Person)
  • Viersitzer: € 195.- bis € 260.- pro Stunde   (Pilot und max. 3 Personen)

Die genauen Kosten besprichst Du mit dem Piloten, denn diese hängen von der ausgewählten Maschine sowie Flugdauer ab. Der Pilot benötigt von Dir die Anzahl der mitzufliegenden Personen bzw. das Gewicht jeder einzelnen Personen.

Die Buchungsanfrage ist unverbindlich und Du bezahlst den Flug vor Ort und direkt an den Piloten, nachdem ihr gemeinsam das geeignete Flugzeug ausgewählt bzw. die Flugroute besprochen habt. Die Verrechnung der Flugzeit erfolgt üblicherweise auf Minutenbasis.

 

Gibt es auch einen Gutschein für einen Rundflug?

Ja! Wenn Du einen Rundflug buchst, erhältst Du einen Gutschein, den Du individuell ausfüllen kannst.

 

Wie buche ich den Rundflug?

Bitte schicke und über das Formular auf dieser Seite eine unverbindliche Buchungsanfrage und wir versuchen, einen freien Piloten für Stockerau zu organisieren.

Ist gerade kein Pilot verfügbar, leiten wir Deine Anfrage an einen anderen Piloten im Raum Wien weiter. Hierfür infrage kommen der Flugplatz Wr. Neustadt oder Flugplatz Bad Vöslau.

Du kannst aber jederzeit selber entscheiden, ob Du den Rundflug an einem der genannten Flugplätze machen möchtest, oder ob Du darauf wartest, bis ein Pilot in Stockerau verfügbar ist.

 

 

RUNDFLUG BUCHEN

Hier kannst Du einen Rundflug buchen:

Page 1 of 2
Nur Buchstaben.
Was möchtest Du?
Keine eMail-Adresse.
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input

NEWSLETTER

Alle Infos zur Privatpiloten-Ausbildung sowie Schnupperflüge an verschiedenen Flugplätzen.

PILOTEN

logo footer white 2 minDie Ausbildung zum Privatpiloten

© 1998 - 2018 PILOTEN.AT