Trondheim - Strausberg - Wr. Neustadt Ost

Die Auferstehung des Traums vom Fliegen
5 minutes reading time(911 words)

Trondheim – Strausberg – Wr. Neustadt Ost - Wie im Flug

LOAN-EDME

Ein(?) Schritt nach dem Anderen...

... und mein Blog hier hinkt hinterher - weit hinterher. Der Grund dafür ist weder nachlassende Euphorie oder zu wenig Zeit - ok, die Zeit ist schon ein wenig knapp im Moment - sondern schlicht und ergreifend die Tatsache, dass es so schnell geht, dass ich mit dem Schreiben nicht mehr hinterher komme. Jedesmal wenn ich voller Glückseligkeit strahlend meine Gedanken ordne, um ein paar Zeilen zu schreiben, passiert schon der nächste Schritt, und der Nächste...
Trotzdem ist es längst wieder Zeit, die Geschehnisse der letzten 6 Wochen, quasi fast schon eine Ewigkeit, revue-passieren zu lassen und aufzuschreiben - es wird wohl ein längerer Eintrag werden. Aktueller Status, mehr als 30 Stunden geflogen, 130 Landungen absolviert, neues Flugzeug in die Schulung aufgenommen, Ausflug nach Eggenfelden (EDME), Theorie-Vorprüfungen absolviert, Termin für Theorieprüfung, und finally die Freigabe für die ersten Solo-Flüge erhalten.

Ja, das ist eine ziemlich lange Liste für 6 Wochen, und ohne die Menschen die mich dabei unterstützen, anspornen und mir ein Vorbild sind, würd ich das nicht schaffen können - ein Danke hier an diejenigen!

30 Stunden 43 geflogen, das ist schon recht viel hör ich von vielen Seiten, dennoch hab ich das Gefühl, es könnt ruhig noch mehr sein. Die nahezu 2 Wochen in denen ich nicht fliegen konnte, weil mein FI verdienterweise Urlaub hatte, waren doch recht unrund, es fehlte mir richtig etwas. In der Zeit waren viele Starts, viele Landungen, immer wieder Übungen dazwischen, und auch mein erster echter Überlandflug nach EMDE und zurück, komplett mit Flugvorbereitung, Flugplanung und Flugplan, weil der Flug in den Zeitraum gefallen ist, wo auch Flüge nach DE einen Flugplan erforderten - wurde kurzfristig per Notam gemeldet. War eine sehr interessante Erfahrung und ein Ausblick daraus, wie das dann 'nachher' sein wird.

Ansonsten sehr viele Lokalflüge und Platzrunden, und leider auch das tragische Unglück in LOAV. Das hat mich sehr geschockt, weil's ja quasi ums Eck passiert ist, und scheinbar - und das soll jetzt unter keinen Umständen als Wertung o.ä. verstanden sein - auf einen Fehler in der Vorbereitung zurückzuführen ist. Es hat mir, für mich selbst, die absolut unbedingte Notwendigkeit der Abarbeitung der Checkliste vor Augen geführt. Seither bin ich noch akribischer was die Checkliste anbelangt, auch wenn ich die einzelnen Punkte schon auswendig kenne, les ich sie jedes Mal aufs Neue und geh die Punkte durch - sogar wenn ich zum Tanken rolle (was ich mittlerweile schon alleine kann/darf/tue).

Bei den Starts und vor allem bei den Landungen scheint sich eine Tendenz zu zeigen, dass ich nahezu immer - und das ist jetzt keine subjektive Empfindung - Cross-Wind hatte. Mein FI meinte schon, dass er sich Sorgen mache, ob ich denn dann ohne Querwinde überhaupt landen könne; ja kann ich, aber es fehlt etwas 😊.

Nach ca. 24 1/2 Stunden 'Flugerfahrung' (:D) hab ich dann, nachdem ich 'meine C172' schon recht brav geflogen bin, auf die zweite Maschine, ein anderes Muster wie's richtig heißt, gewechselt, eine DA-20.

Allein die erste Vorflugkontrolle war schon ganz anders, und als ich dann im Cockpit Platz genommen hab war mir klar - das ist etwas völlig anderes. Und genauso war's dann auch - schwächer, leichter, agiler - und das wesentlichste ein Steuerknüppel anstatt einem Steuerhorn.Überraschenderweise hab ich mich aber nach ein paar Übungen recht gut damit zurecht gefunden, und konnt vieles vom bereits gelernten auch hier gut umsetzen, und mittlerweile sind wir gute Freunde. Ich kann aber nicht sagen, welche ich 'lieber' mag - wie bei den Autos, da mag ich ja auch beide 😊.

Naja, und 'nebenbei' hab ich auch brav die Theorie gelernt und dabei auch interessante Querverbindungen zum Tauchen entdeckt, obgleich die Hintergründe für die Symptome völlig andere sind, die Auswirkungen sind die selben. Ich hab so brav gelernt, dass ich nächste Woche schon zur Prüfung gehen darf - bin gespannt.

Kurz bevor ich diesen Eintrag gestartet hab, hab ich meinen letzten Eintrag gelesen. Da schwärmte ich noch von meinen ersten Starts und Landeanflügen, mein letzter Flug, gerade mal ein paar Stunden her, war mein Freigabe-Flug mit dem Schulungsleiter.Überraschenderweise und, zumindest aus meiner Sicht, ungeplant. Eigentlich gings um die Vorprüfung und die Anmeldung zur Prüfung, als er meinte "Hast Zeit? Magst fliegen? Machen wir den Check-Flug auch gleich, dann kann ich dich freizeichnen". Die Frage 'magst fliegen' kennt bei mir nur eine Antwort, und ist eigentlich schon eher in die Kategorie 'rethorische Frage' einzuordnen, natürlich mag ich fliegen! Aber Check-Flug? Unvorbereitet? Wie auch nicht anders zu erwarten, die Euphorie zu fliegen war größer, 15 Min später saß ich nach erfolgter Vorflug-Kontrolle im Cockpit (aus dem ich erst wenige Stunden zuvor ausgestiegen war)."Funk kannst eh auch gleich mitmachen, gell?" - ähm, naja, bisher hatte ich mit meinem FI immer gemeinsam den Funk gemacht, aber "ok". Checkliste hergenommen, Punkt für Punkt abgearbeitet und gechecked, Tower angefunkt und Abfluginformationen eingeholt, Rollen, RunUp Check, "OE-AKY Start auf 27 mit Backtrack nach eigenem Ermessen"... Und in genau dem Moment, war alle Aufregung und Nervosität verflogen, letzter Check von links nach rechts, Vollgas und los. Airspeed alive, 40, 45, 50, rotate... Fünf Platzrunden später war alles erledigt, ein paar Tipps beim Debriefing und ich hatte die Freigabe zum Solo-Fliegen - ein Umstand, vor dem ich sehr viel Respekt hab, aber wir werden sehen, wenn's dann so weit ist.


Wie gesagt, viel Neues, nur eines bleibt unverändert - ich freu mich schon auf meinen nächsten Flug, wenn ich das nächste mal die Maschine rausrolle, rundherum geh um alles zu prüfen und kurz später "Start nach eigenem Ermessen"...

2
Trondheim – Strausberg – Wr. Neustadt Ost - Endspu...
Trondheim - Strausberg - Wr. Neustadt Ost - Ein ne...
 

Kommentare 3

Axel der Aerotekt
Axel der Aerotekt am Freitag, 03. August 2018 17:00

für mich liest sich das. wie ein einziges déja vue! Alles von damals taucht wieder vor meinem geistigen Auge auf- ich glaub, so alt kann man garnicht werden, dass man bei solchen Erzählungen nicht wieder die gleiche Euphorie, Spannung und sogar die grenzenlose Zufriedenheit danach wieder spürt.

Zum Glück ist bei Dir ja nach dem PPL noch nicht Schluss, und wir dürfen uns auf Geschichten freuen, an die die meisten noch keine Erinnerung haben ..... ?‍✈️

für mich liest sich das. wie ein einziges déja vue! Alles von damals taucht wieder vor meinem geistigen Auge auf- ich glaub, so alt kann man garnicht werden, dass man bei solchen Erzählungen nicht wieder die gleiche Euphorie, Spannung und sogar die grenzenlose Zufriedenheit danach wieder spürt. Zum Glück ist bei Dir ja nach dem PPL noch nicht Schluss, und wir dürfen uns auf Geschichten freuen, an die die meisten noch keine Erinnerung haben ..... ?‍✈️
Alexander Schuch
Alexander Schuch am Freitag, 03. August 2018 17:09

Gefällt mir, danke!

Gefällt mir, danke!
Herbert Licenik
Herbert Licenik am Montag, 01. Oktober 2018 22:29

Vielen Dank für Deine spannende Geschichte! Wie schon gesagt, werden da wohl bei jedem von uns Erinnerungen wach. Gratulation auch zum Mut über Dinge zu schrieben, die nicht so toll gelaufen sind.


Vielen Dank für Deine spannende Geschichte! Wie schon gesagt, werden da wohl bei jedem von uns Erinnerungen wach. Gratulation auch zum Mut über Dinge zu schrieben, die nicht so toll gelaufen sind.
Gäste
Dienstag, 18. Dezember 2018

AUTOR

ein von Kindesbeinen an flugbegeisterter, der auf ...

AKTUELL

01 Oktober 2018
Ausbildung
Geschafft? Nun ja, der letzte Stand war, dass noch dre...
01 September 2018
Ausbildung
Neue Meilensteine ​haben sich ja im letzten Blog schon...
03 August 2018
Ausbildung
Ein(?) Schritt nach dem Anderen...... und mein Blog hier hi...